Batteriespeicher

Chemische Energiespeicher – im Alltag meist Batterien genannt – sind notwendig für die Energiewende. Zu diesem Schluss kommen mehrere aktuelle Studien. In welchem Umfang, an welchen Standorten und mit welcher Betriebsweise die Speicher eingesetzt werden, auf diese Fragen müssen nun Antworten gefunden werden. Batteriesysteme sind noch teuer, warten jedoch mit besonderen technischen Fähigkeiten auf. Darunter sind die gute Skalierbarkeit, ihre schnellen Ansprechzeiten oder die Möglichkeit, Systemdienstleistungen bereitzustellen, wie es sonst nur Großkraftwerke können. Im Smart Grid Solar Projekt in Oberfranken werden zwei Varianten erforscht: zum einen der koordinierte Einsatz mehrerer Haushaltsspeicher und zum anderen der Betrieb größerer Ortsnetzspeicher.